Tag 92: Monte Albán

Nur rund 15 Minuten holprige Busfahrt von Oaxaca entfernt liegt Monte Albán. Es ist eine Ruinenstätte der Zapoteken, ein Urvolk Mexikos, das später von den Azteken dominiert wurde. Vor über 2.000 Jahren haben sie Monte Albán als Marktplatz errichtet.

Zu Ehren der Götter haben die Zapoteken in der Mitte und rings um den Platz kleine Pyramiden und Tempel erbaut, die wir beim Rundgang erklimmen. Die südliche Plattform ist die höchste Monte Albáns, das übersetzt „weißer Berg“ bedeutet. Von der Plattform aus haben wir eine tolle Aussicht auf das komplette Gelände. Wir schauen auf den ehemaligen Knotenpunkt der Handelsstrecke in Zentralamerika. Hier handelten die Urvölker frische Früchte, Tonvasen und Skulpturen.

Wir verlassen unseren Augmented Reality-Tagtraum, denn wir müssen zurück zur Unterkunft, um unsere Sachen zu packen. Nächster Halt: Puerto Escondido!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.